menu

Karma, Gelübde & Versprechen

Jede Wirkung hat eine Ursache und jede Ursache hat eine Wirkung. Nichts geschieht ohne Grund.

Karma entsteht entweder im jetzigen Leben, das wir hier erarbeiten durch unser tägliches Tun oder es kommt aus vergangenen Leben. Pro Inkarnation spricht man in der Regeln von einem Karma.

Gewisse Teile vom alten Karma spiegeln sich im Hier und Jetzt. Was uns im letzten Leben passiert ist und wir nicht aufgelöst haben, kommt also als Thema (Karma) wieder zum Vorschein. Jedes Problem und jede Geschichte kann somit ihren Ursprung auch in Vorleben haben. Ist die Geschichte nicht gelöst, kommt sie in jedem Leben wieder zum Vorschein. Das heisst, die letzte Reinkarnation spiegelt sich im Hier und Jetzt.

Man muss jedoch nicht in die Vorleben zurück gehen (wie z.B. bei einer Hypnose), sondern kann in diesem Leben beim Auslöserlebnis ansetzen. Löst sich das Karma vom Hier und Jetzt auf, löst sich gleichzeitig das Karma vom letzten Leben.

Fragst du dich zum Beispiel:

Für Auflösungen von Gelübden, Versprechen und Verträgen (z.B. Armutsgelübde, Keuschheitsgelübde usw.) führen wir ein besonderes Auflösungsritual durch. Dieses Ritual hat eine ganz tiefe Wirkung.

Alles aus allen vorangegangenen Inkarnationen wird aufgelöst und die Seele befindet sich wieder im Urzustand.