menu

Anwendungsgebiete

Das energetische Heilen kann Erfolge in verschiedenen Anwendungsgebieten bringen:

Schwierige oder traumatische Erlebnisse in der Kindheit, Probleme in der Familie (Muster, Prägungen), Probleme in der Partnerschaft, Verlustängste, Selbstzweifel, Schuldgefühle, Existenzängste, Schwierigkeiten im Beruf, Verlust eines Kindes oder eines Partners, Missbrauch, karmische Verstrickungen sowie Karma-Auflösungen mit Gelübden und Verträgen, generelle Ängste und Blockaden sowie Behandlungen von krankheitsbedingten Ursachen.

Diese Behandlung eignet sich auch sehr gut nach Operationen und Unfällen, als Begleitung bei chronischen Krankheiten, bei Schmerzen, Migräne oder einfach auch nur zur Vorbeugung und für das allgemeine Wohlbefinden.

Das Heilen ist unter anderem eine alternative Therapie bei Schlafstörungen, Kopfschmerzen und Migräne, Depressionen, Stress, Erschöpfung und Überforderungen sowie bei psychosomatischen Beschwerden und chronischen Krankheiten.

Bei schweren Krankheiten (z.B. Krebs) kann diese Therapieform eine grosse persönliche Hilfe für den betroffenen Menschen sein und sie unterstützt den Selbstheilungsprozess als positiven Aspekt und Ergänzung zur klassischen Medizin.

Das energetische Heilen ist ebenso eine Unterstützung bei folgenden Entwicklungsschwerpunkten.

Die Veränderung der Lebensumstände sind begleitende Faktoren für eine anhaltende Heilung im ganzheitlichen Sinne.